Aktuell Informativ Meinungsbildend NATUR UND UMWELT
AktuellInformativMeinungsbildend  NATUR UND UMWELT

Naturschutz

Natur- und Umweltnachrichten aus aller Welt, sachlich gebündelt und kompakt präsentiert -
das ist NATUR Online, herausgegeben von der Gesellschaft für Naturschutz und Auenent-wicklung e.V. Als
 gemeinnützige Naturschutzorganisation bieten wir NATUR Online kostenlos an.
Um weiter aktuell berichten zu können, sind wir auf Ihre Spenden angewiesen.
Vielen DANK!

 

Raiffeisenbank Rodenbach

IBAN DE75 5066 3699 0001 0708 00 | BIC  GENODEF1RDB

Stichwort: NATUR Online

24. November 2022 | Illegaler Flughafenbau

 

Umweltgruppen verklagen albanische Behörden 

 

Klage gegen Bau des internationalen Flughafens Vlora wegen Unregelmäßigkeiten und Gesetzesverstößen ++ Flughafen stellt eine massive Bedrohung für das Ökosystem des Landschaftsschutzgebiets Vjosa-Narta dar 

 

[>>>weiterlesen]

Foto: Biosphärenreservatsamt Südost‐Rügen

22. November 2022 | Rückdrängung des Ginsters

 

Erfolgreiche Aktion im Biosphären-reservat Südost-Rügen

 

Mehr als 40 Freiwillige folgten Aufruf 

 

[>>>weiterlesen]

© Dominik Sucker-Weiß/Bundesforst

8. November 2022 |  Cuxhavener Küstenheiden 

 

Mehr Raum und Licht für Laubbäume

 

Holzfällarbeiten im DBU Naturerbe  – vorübergehende Wegsperrungen

 

[>>>weiterlesen]

7. November 2022 | Genf und Wuhan

 

Weltweit 300.000 Kilometer Flüsse renaturieren

 

UN-Konferenz zum Schutz von Feuchtgebieten 

 

[>>>weiterlesen]

3. November 2022 | Naturschutzpolitik

 

Ökologische Landwirtschaft und Klimaneutralität im Fokus

 

NABU Niedersachsen fordert von Landesregierung starken Natur- und Artenschutz

 

[>>>weiterlesen]

2. November 2022 | Biosphärenreservat Rhön

 

Erster Internationaler Tag der UNESCO-Biosphärenreservate

 

„Weckruf“ für die Bedeutung der Sorge um die Umwelt 

 

[>>>weiterlesen]

14. Oktober 2022 | Walschutz in Gefahr

 

Finanzierungslücken und Krisenrhetorik

 

Walfangtagung beginnt in Slowenien

 

[>>>weiterlesen]

Preisträgerinnen (c) Gerald Jarausch

14. Oktober 2022 | Krieg erschwert Naturschutz

 

EuroNatur-Preis 2022

 

Zeichen für den Urwaldschutz und Solidarität mit der Ukraine

 

[>>>weiterlesen]

Copyright: Eko-svest

12. Oktober 2022 | Frei fließende Flüsse

 

Absage an Wasserkraftwerke im Nationalpark

 

Nordmazedonien widerruft Konzessionen

 

[>>>weiterlesen]

© Gesa Wannick/DBU Naturerbe

11. Oktober 2022 | Schafe im Blut

 

Wanderschäfer aus Leidenschaft

 

Christof Bokelmann hütet in dritter Generation Schafe auf der DBU-Naturerbefläche Herzogsberge

 

[>>>weiterlesen]

10. Oktober 2022 | Gesetzesänderung 

 

Statement zur Änderung im neuen Niedersächsischen Naturschutzgesetz

 

Artenreiches Deichgrünland ausgeklammert

 

[>>>weiterlesen]

© Uwe Fuellhaas/DBU Naturerbe

4. Oktober 2022 | Wasser in der Landschaft halten

 

Grundwasseroptimierung mildert Unwetterfolgen ab

 

Im DBU Naturerbe Gelbensander Forst werden Stauwehre eingebaut

 

[>>>weiterlesen]

30. September 2022 | Unter den TOP 3 

 

„Quervernetzung Grünes Band“

 

Auszeichnung als Best-Practice-Projekt im UN-Dekade-Wettbewerb

 

[>>>weiterlesen]

29. September 2022 | Ausbau der Grenzoder

 

Moratorium gefordert

 

Umweltorganisation verweist auf Empfehlungen aus polnischer und deutscher Wissenschaft

 

[>>>weiterlesen]

© Kerstin Wittjen/Naturschutzzentrum Kreis Coesfeld

27. September 2022 | Zum Deutschen Stiftungstag

 

DBU Naturerbe bringt Moorschutz
in die Fläche

 

DBU-Tochter stellt Renaturierungsprojekte in Kooperation mit anderen Stiftungen vor

 

[>>>weiterlesen]

23. September 2022 | Weltnaturabkommen/Biodiversitätsfinanzierung

 

Scholz sendet wichtiges Signal für die Verhandlungen zum Weltnaturabkommen 

 

Deutschland will 1,5 Mrd Euro zum Schutz der globalen Artenvielfalt beitragen

Wichtiger Schritt zur Finanzierung des Weltnaturabkommens

 

[>>>weiterlesen]

23. September 2022 | World Rivers Day

 

Wenn die Oder kippt und der Rhein vertrocknet
 

Flüsse von Artensterben und Klimakrise doppelt betroffen

 

[>>>weiterlesen]

2. September 2022 | Main-Kinzig-Kreis - Hessen

 

Ein reich gedeckter Tisch für Hummel, Marienkäfer und Co.

 

Das Projekt „Main.Kinzig.Blüht.Netz“ widmet sich auf vielfältige Weise dem Schutz und der Förderung der Artenvielfalt. In Freigericht-Bernbach sind auf 1,8 Hektar Blühflächen entstanden.

 

[>>>weiterlesen]

2. September 2022 | Landesraumordnungsprogramm

 

Ausweisung „Vorranggebiete Wald“ 

 

Historisch alte Waldstandorte dadurch weiterhin geschützt

 

[>>>weiterlesen]

29. August 2022 | Oder

 

Katastrophe als Chance für eine ökologische Revitalisierung nutzen

 

Umweltverbände legen Kernforderungen für ein Aktionsprogramm vor

 

[>>>weiterlesen]

9. August 2022 | Nationalpark Bayerischer Wald

 

Moor-Renaturierungen auf der Zielgeraden

 

Bilanz: Rund 200 Hektar ökologisch aufgewertet

 

[>>>weiterlesen]

9. August 2022 | 20 Jahre nach der Elbeflut

 

Auen speichern Wasser wie ein Schwamm

 

Bei Auenrenaturierung besteht riesiger Bedarf

 

[>>>weiterlesen]

(c) Global Nature Fund

1. August 2022 | Biosphärenreservat Bliesgau

 

Blühfläche, aber richtig!

 

Fachdiskussion für Insektenfördernde Regionen

erntet Zuspruch

 

[>>>weiterlesen]

29. Juli 2022 | Schlechte Nachrichten

 

Zwanzig Prozent der ukrainischen Naturschutzgebiete bereits zerstört

 

Brände, Minen und Wilderei bedrohen seltene Arten im Kriegsgebiet

 

[>>>weiterlesen]

28. Juli 2022 | Wälder in Gefahr

 

Ab heute leben wir auf Pump

Earth Overshoot Day ist ökologische Bankrotterklärung 

Holzverbrauch in Deutschland doppelt so hoch wie im weltweiten Durchschnitt

 

[>>>weiterlesen]

Ein Teil des Gebiets in Albanien, das durch den geplanten Skavica-Staudamm überflutet würde. Copyright: Andrey Ralev

 

28. Juli 2022 | Neue Studie

 

Investitionsrisiko bei Wasserkraft in Südosteuropa ist hoch
und steigt weiter an

 

Wasserkraft-Neubauprojekte in Südosteuropa sind mit massiven Investitionsrisiken behaftet und haben niedrige Realisierungsraten. Das zeigt ein Bericht von CEE Bankwatch, EuroNatur, RiverWatch und WWF Adria, der auch neun Fallbeispiele von Hochrisiko-Projekten beschreibt.

 

[>>>weiterlesen]

Neue Schautafel an der K 903 (c) GNA

26. Juli 2022 | Infotafel errichtet

 

Es tut sich was in Hasselroth 

 

Gesellschaft für Naturschutz und Auenentwicklung berichtet über Projekt im Feuchtgebiet Herrenbruch

 

[>>>weiterlesen]

Zerstörter Wald Copyright: Matthias Schickhofer

25. Juli 2022 | Ukraine-Krieg erschwert Arbeit 

 

Auszeichnung für Waldschützer*innen aus Deutschland und der Ukraine

 

Raubbau: Europas letzte Urwälder stehen unter enormen Druck 

 

[>>>weiterlesen]

19. Juli 2022 | Waldbrandgefahr in Deutschland

 

Alarmstufe Dunkelrot 


Hohe Waldbrandgefahr in Deutschland: Waldumbau und mehr Vorsicht beim Umgang mit Feuer in der Natur gefordert

 

[>>>weiterlesen]

Copyright: Gregor Subic

14. Juni 2022 | Meilenstein für die Vjosa

 

Wildfluss-Nationalpark
in greifbarer Nähe

 

Albanische Regierung unterzeichnet Erklärung zur Errichtung eines Vjosa-Wildflussnationalparks

 

[>>>weiterlesen]

9. Juni 2022 | Heckenschnitt

 

Rücksicht auf brütende Vögel nehmen

 

Mit dem Rückschnitt von Hecken und Sträuchern noch einige Wochen warten

 

[>>>weiterlesen]

3. Juni 2022 | Gefahr für die Natur

 

EU-Wiederaufbauplan

 

672 Milliarden Euro schwere Aufbau- und Resilienz-fazilität (RRF) bietet keinen Schutz für die Natur

 

[>>>weiterlesen]

1. Juni 2022 | Best-Practice-Tag

 

Mehr Naturschutz wagen und voneinander lernen

 

Hessische Forstämter treffen sich in der Rhön

 

[>>>weiterlesen]

20. Mai 2022 | Verlust der Artenvielfalt und globaler Klimawandel

 

Berliner Erklärung: Für die Zukunft der Menschheit

 

Breites Bündnis von Wissenschaftler:innen nimmt die deutsche Politik bei der Bekämpfung der Biodiversitätskrise in die Pflicht

 

[>>>weiterlesen]

17. Mai 2022 | Bericht

 

Lasst den Flüssen ihren Lauf
 

2021 wurden mindestens 237 Barrieren aus europäischen Flüssen entfernt

 

[>>>weiterlesen]

9. Mai 2022 | Einzigartige Flusslandschaft

 

Ökosystem Oder in Gefahr

 

WWF warnt anlässlich einer länderübergreifenden Konferenz in Wrocław vor Ausbau

 

[>>>weiterlesen]

25. April 2022 | Unternehmen

 

Waldzerstörung im Einkaufskorb
 

Entwaldungs-Scorecard zeigt mangelnde Lieferkettentransparenz bei Risikorohstoffen​ 

 

[>>>weiterlesen]

21. April 2022 | Energiewende & Umweltschutz

 

Kritik an geplanter Erdgasförderung 

 

Wattenmeer darf nicht unter Nutzung fossiler Energien leiden

 

[>>>weiterlesen]

20. April 2022 | Sorge um Zukunft der Kinzigaue

 

Urgestein des Naturschutzes fordert Umdenken beim Auenschutz
 
Rückbau von Biberdämmen durch Behörden und Bestand der Feuchtwiesen von Aufenau bedenklich
 
© Heike Spöhrer

14. April 2022 | Im Rhythmus der Jahreszeiten

 

Wanderschäfer am Stegskopf

 

Landschaftspflege auf ehemaligem Truppen-übungsplatz

 

[>>>weiterlesen]

 

13. April 2022 | Naturerleben 

 

Wiesenvögel in der Brutzeit nicht stören

 

NABU Hessen bittet um Rücksicht bei Osterausflügen in die Natur

 

[>>>weiterlesen]

© Andreas Kronshage/LWL

12. April 2022 | Deutsche Bundesstiftung Umwelt 

 

Zum Laichen ins neue Gewässer

 

Feuchtgebietsmaßnahme zum Schutz der Knoblauchkröte auf der DBU-Naturerbefläche Hopsten

 

[>>>weiterlesen]

Steinwand (c) Arnulf Müller

1. April 2022 | UNESCO-Biosphärenreservat Rhön

 

Beeindruckende Phonolitfelsen werden wieder sichtbar

 

Baumfällarbeiten an der Steinwand 

 

[>>>weiterlesen]

31. März 2022 | Zeit des Gärtnerns beginnt

 

Nur torffreie Blumenerde kaufen
 

Durch Torfabbau werden für Klima- und Artenschutz wertvolle Moore zerstört

 

[>>>weiterlesen]

28. März 2022 | NGOs schlagen Alarm

 

UN-Verhandlungen für Weltnatur-abkommen in der Sackgasse

 

NABU, BUND, Greenpeace, Campaign for Nature, Forum Umwelt und Entwicklung und WWF fordern: Deutschland muss Führungsstärke zeigen!

 

[>>>weiterlesen]

24. März 2022 | Alarmierend

 

Stopp von Renaturierungsgesetz 
 

Ernährungssicherheit nur durch Schutz der Biodiversität erreichbar

 

[>>>weiterlesen]

22. März 2022 | Spanisches Weltnaturerbe

 

Für das Überleben des Doñana

 

Führende Europäische Lebensmittelhändler und -verarbeiter schließen sich Initiative an

 

[>>>weiterlesen]

21. März 2022 | Tag des Waldes

 

Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) fördert forstlichen Wandel

 

Geld für Öko-Leistungen des Waldes

 

[>>>weiterlesen]

18. März 2022 | Zum Tag des Waldes

 

Deutscher Wald in der Krise

WWF fordert ökologisches „Upgrade“ fürs

Bundeswaldgesetz

 

[>>>weiterlesen]

(c) Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald

15. März 2022 | Brüssel

 

Nationalparks Bayerischer Wald und Šumava gehören zusammen

 

Millionenförderung bringt Schub für Forschung, Umweltbildung und Naturschutz

 

[>>>weiterlesen]

9. März 2022 | Landkreis Elbe-Elster

 

Managementplan für Prösa steht

 

DBU Naturerbe legt Naturschutzmaßnahmen für die kommenden zehn Jahre fest

 

[>>>weiterlesen]

Gastfreundschaft wird in der Ukraine groß geschrieben Foto: Nationalparkverwaltung Hainich

8. März 2022  | Nationalpark Hainich

 

Unterstützung für die Menschen

in der Ukraine

 

Spendenaufruf für die „Nothilfe für die Karpaten-Schutzgebiete“ der ZGF

 

[>>>weiterlesen]

4. März 2022 | Verband Deutscher Naturparke e. V. (VDN)

 

Unterstützung für die Menschen in den Schutzgebieten der Ukraine 

 

Naturschutz kennt keine Grenzen. Um möglichst schnell, zielführend und adressatenorientiert zu handeln, wollen wir unsere Netzwerke und Kompetenzen bündeln und schließen uns daher dem Aufruf der Zoologischen Gesellschaft Frankfurt (ZGF) an.

 

[>>>weiterlesen]

1. März 2022 | 150 Jahre alt

 

“Amerikas beste Idee” 

 

Erfolgsmodell “Nationalpark” begann 1872 mit dem Nationalpark Yellowstone

 

[>>>weiterlesen]

28. Februar 2022 | Natura 2000

 

EU-Kommission: Maßnahmen genügen nicht den Anforderungen 

 

Mangelhafte Umsetzung nicht nur in Niedersachsen

 

[>>>weiterlesen]

25. Februar 2022 | Schutzgebiete

 

30 Jahre Natura 2000: Schutz auf dem Papier gehört endlich in die Natur

 

Bund und Länder in der Verantwortung

 

[>>>weiterlesen]

24. Februar 2022 | Rumänien

 

Trotz Gerichtsdrohung 

 

Illegaler Holzeinschlag in Naturwäldern nimmt zu

 

[>>>weiterlesen]

23. Februar 2022 | Programm REACT-EU & Corona

 

Besucherströme in Schutzgebieten 
 
Fünf neue Ranger*innen im UNESCO-Biosphärenreservat Rhön
 

23. Februar 2022 | BESTbelt

 

Das Grüne Band Europa

 

Start zur Einreichung von Projektvorschlägen für EU-gefördertes Projekt "BESTbelt" 

 

[>>>weiterlesen]

22. Februar 2022 | Warschau

 

Lemke muss für Erhalt der naturnahen Oder eintreten

 

Drohender Ausbau des Grenzflusses zerstört Naturerbe

 

[>>>weiterlesen]

Gasometer Oberhausen

Der Gasometer Oberhausen verlängert „Das zerbrechliche Paradies“ bis zum 26. November des nächsten Jahres.

Mehr dazu: gasometer.de/de/aktuelles

So machen wir’s! 

Wettbewerb der Klima-Kommunen startet

Um das wichtige Engagement der hessischen Klima-Kommunen sichtbar zu machen und auszuzeichnen, führt das Hessische Umweltministerium unter Schirmherrschaft von Ministerin Priska Hinz zum vierten Mal den

Wettbewerb der hessischen Klima-
Kommunen „So machen wir's“ durch. Insgesamt werden Preisgelder in Höhe von 60.000 Euro für kommunale Projek-te in den Kategorien „Klimaschutz“, „Klimaanpassung“ sowie der Sonder-kategorie „Schwammstadt" vergeben. Kommunen können ihre Beiträge bis 
zum 28. Februar 2023 einreichen.

 

Mehr Informationen zum Wettbewerb 

Erfolgreich werben mit NATUR Online

[>>>weiterlesen]

 

Internationaler Artenschutz  

NABU und Biosphere Expeditions vergeben kostenlosen Expeditions-platz in Kirgisistan

Mitmachen und Schneeleoparden im Tian-Shan-Gebirge erforschen

 

Ab sofort ist es möglich, sich für einen Expeditionsplatz zu bewerben. Weitere Informationen zum Wettbewerb und zur Teilnahme: www.nabu.de/expedition. Einsendeschluss: 15. Januar 2023.

Schneeleoparden gehören zu den am stärksten bedrohten Großkatzen der Welt. In Kirgisistan gibt es nur noch etwa 300 der seltenen Tiere.

Der NABU engagiert sich bereits seit über 20 Jahren für deren Schutz. Seit 2014 bietet Biosphere Expeditions zusammen mit dem NABU die Laien-Forscherreisen in die Bergregion an. Das lokale Wissen der NABU-Filiale in Kirgisistan und die Erfahrung in nach-haltigen Bürgerwissenschaftsexpe-ditionen von Biosphere Expeditions bilden die Grundlage für die Arbeit.

Ankündigung

2. Naturfilmfest Lüneburger Heide

geht mit vollem Programm an den Start

Vom 20. bis zum 24. April 2023 heißt es an vier Spielorten in der Naturpark-region wieder: „Film ab“.

[>>>weiterlesen]

Praktikum

Foto: Tino Sieland

Commerzbank-Umweltpraktikum

Bewerbungsphase für 2023 hat begonnen - Open-Air-Semester in Thüringens Weltnaturerbe

Ab sofort können sich Studierende mit Naturbegeisterung um einen Prakti-kumsplatz im Nationalpark Hainich bewerben. Die Frist läuft noch bis zum 15. Januar 2023. Bewerbungen für das Open-Air-Semester sind online unter 
www.umweltpraktikum.com möglich.

Kino

#Deutschlandpremiere#
„DamBusters – The Start of the Riverlution“
Dokumentarfilm über Wehrrückbauten in Europa
Der Filmemacher Campos-Lopez begleitet die spanische Flussbau-ingenieurin Pao Fernandez Garrido auf ihrer Reise zu Rückbauprojekten in Frankreich, Spanien, Litauen, Estland und Finnland. Sie spricht mit engagierten „Flusshelden“, die sich europaweit für frei fließende Flüsse einsetzen. Lassen wir uns von diesen Erfahrungen inspirieren, um auch in Deutschland wieder mehr Leben in die Flüsse zurückzubrin-gen: https://www.dambusters.net/ 
Veranstaltung des WWF Deutsch-land im Rahmen des Postcode-Projekts „Lebendige Flüsse“
 
Montag, 21. Nov. | 17 - 19:30 Uhr
 
Wo? Neues Maxim, Landshuter Allee 33, München
Tickets: 10 Euro, buchbar im Kino „Neues Maxim“
Mehr Infos
DamBuster_Premiere_DE_Nov21_Agenda.pdf
PDF-Dokument [559.4 KB]

BLUEBACK – EINE TIEFE FREUNDSCHAFT

Kinostart am 29. Dezember 2022

 

Der mit Mia Wasikowska, Radha Mitchell und Eric Bana hochkarätig besetzte Film erzählt vor der atembe-raubenden Kulisse der australischen Küste von Natur, Familie und einer außergewöhnlichen Freundschaft.

 

Zum offiziellen Kinotrailer

Nach dem gleichnamigen Bestseller von Tim Winton erzählt Regisseur Robert Connolly einfühlsam und hoch-aktuell von Freundschaft, Mut und dem faszinierenden Leben im Meer. Das inspirierende Familienabenteuer be-sticht mit atemberaubenden Natur-aufnahmen voll magischer Schönheit.

Wildpflanzen im Portrait

Weil viele heimische Wildpflanzen nicht auffällig blühen, sind sie fast in Verges-senheit geraten – zu Unrecht! Flächen-verlust, Herbizide und Überdüngung machen ihnen zu schaffen. Umso schöner, wenn wir ihnen zum Come-back verhelfen  – mit Naturgärten. 

FREIANZEIGE

Charity-Shopping

FREIANZEIGE GNA

Wenn schon Einkaufen, dann gleich Gutes tun. Zum Beispiel  Projekte in der Umweltbildung oder im Natur- und Artenschutz unterstützen. Hier geht es lang.

Veranstaltungen

Nationalpark Berchtesgaden &  Biosphärenregion Berchtesgadener Land 

Nachhaltige Weihnachten

An den vier Adventssonntagen in der Vorweihnachtszeit präsentieren der NP und die Biosphärenregion an der Nationalpark-Informationsstelle Hintersee („Klausbachhaus“) einen weihnachtlichen Infostand. Der erste Termin ist am Sonntag, 27. November 2022. Zwischen 12 und 16 Uhr stellen die Mitarbeiter:innen unter dem Motto: „Nachhaltige Weihnachten“ Geschenk-ideen, Verpackungen, Dekorationen und Kochrezepte vor.

 

Mit der Aktion werben Nationalpark und Biosphärenregion gemeinsam für einen bewussteren Konsum sowie für einen sozialen Zusammenhalt in der Gesell-schaft. Für Kinder und Jugendliche gibt es eine kreative Bastelecke in der Holz-stube im Garten des Klausbachhauses. Neben Sternen und weihnachtlichen Holzanhängern basteln die Kinder unter Anleitung auch kleine Futteranhänger für Gartenvögel. Die Teilnahme ist kostenlos. Der Weihnachtsbaum für die Aktion wurde vom Forstbetrieb Berchtesgaden der Bayerischen Staatsforsten zur Verfügung gestellt. 

Naturerlebniszentrum

Blumberger Mühle

(c) Sebastian Hennigs

NATUR Online Kolumne

Nachhaltigkeit bringt Zukunft

Kurzbeiträge zu wichtigen Nachhaltig-keitsthemen unserer Zeit. 

Werbeblock

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Bücher & mehr 

Sexfallen und Killerpflanzen - Wie Pflanzen tricksen

Das multimediale Buch mit integrierten Videos will den Artenschutz stärken und zeigt dies am Beispiel der gefährdeten heimischen Orchideen und des streng geschützten Sonnentaus. Denn diese Pflanzen sind Naturwunder. Mit faszinierenden Tricks sichern sie  Fortpflanzung und Überleben.

Mehr zum Inhalt.pdf
PDF-Dokument [315.8 KB]

Magazin für WanderGlück

und NaturGenuss

Wer die Natur liebt und für den näch-sten Wanderurlaub inspiriert werden will, kommt um das Magazin nicht herum. In spannenden Reportagen stellen die Autor*innen die schönsten Wanderregionen vor. Geheimtipps wie die Region rund um den Edersee in Nordhessen oder Klassiker wie die Eifel oder die Wallonie in Belgien: Zu jeder beschriebenen Region gibt es ein-drucksvolle Bilder, Übersichtskarten, Tipps und vieles mehr. Außerdem werden Wanderdestinationen vorge-stellt, die besonders im Herbst und Winter lohnen.

 

Das Magazin kostet 7,50 Euro und ist auch als Abo erhältlich. Tipp: Personen aus Mitgliedsvereinen des Deutschen Wanderverbands bekommen 25% Rabatt und bezahlen für ein Abo (vier Ausgaben) plus 160-Seiten-Wander-tagebuch insgesamt nur 22,50 Euro.

Leitfaden mit Handlungsempfehlungen für Landwirte

Wissenwertes zur Biologie und Rückdrängung der Herbstzeitlosen

Die giftige Herbstzeitlose hat sich in den vergangenen Jahrzehnten zu einem großen Problem für die Landwirt-schaft und den Naturschutz entwickelt. 

(c) GNA

Die bisherigen Ergebnisse finden sich in einem kürzlich veröffentlichten Leitfaden wieder, der neben Infos zur Biologie und Rückdrängung auch mit Handlungsempfehlungen für die Land-wirtschaft aufwartet. Die Broschüre ist auf Anfrage kostenlos erhältlich unter der Telefonnummer 06184 – 99 33 797 oder per E-Mail an gna.aue@web.de.

Bildband

Wanderbares Deutschland

Standardwerk für gute Wege

Mehr Infos
Wanderbildband_Kompass.pdf
PDF-Dokument [344.2 KB]
© Marmota Maps

DAS NORDSEEBUCH

Mit diesem Buch lässt sich die Nordsee wie nie zuvor verstehen: Über 1.000 Infografiken, Karten und Illustrationen rücken sie in diesem über 300 Seiten starken Sachbuch in neues Licht. Zahlen und Fakten über die Nordsee werden auf noch nie dagewesene Art miteinander verknüpft und  dargestellt.

[>>>weiterlesen]

Verbreitungsatlas der Tagfalter und Widderchen Deutschlands

Wer Schmetterlinge schützen will, muss wissen, wo sie vorkommen. Die Fund-meldungen aus bestehenden Monito-ringprogrammen lagen bislang jedoch nur regional vor. Erstmals führt der Atlas die Verbreitungsdaten aller 184 heimischen Tagfalter- und der 24 Wid-derchenarten zu einem schlüssigen Bild ihrer Gesamtverbreitung zusammen und liefert so ein wirkungsvolles Instrument zu ihrem Schutz.

Ulmer Verlag, 2020. 432 Seiten, geb.
568  Farbfotos, 218 farbige Karten ISBN 978-3-8186-0557-5

Das Zeitalter der Städte

Die entscheidende Kraft im Anthropozän
S. Hirzel Verlag | Stuttgart | 344 Seiten ISBN 978-3-7776-3032-8

[Buchvorstellung]

Andreas Jaun

In der Stadt

Natur erleben – beobachten – verstehen | Naturführer-Reihe Band 5

Haupt Verlag | 1. Auflage 2012

ISBN 978-3-258-07718-5

[Buchvorstellung]

Stefan Ineichen, Bernhard
Klausnitzer, Max Ruckstuhl

Stadtfauna

600 Tierarten unserer Städte

Haupt Verlag | 1. Auflage 2012

ISBN 978-3-258-07723-9

[Buchvorstellung]

Rainer Nahrendorf

Eifel - Das bedrohte Orchideenparadies

Die Königinnen der Pflanzen sind auf dem Rückzug. Sie vertragen keine Düngung, sind auf magere Kalkböden oder Feuchtgebiete angewiesen, müs-sen Aufforstungen, neuen Baugebieten oder Steinbrüchen weichen.  

ISBN: 9783754169124 | 156 Seiten

Buchvorstellung.pdf
PDF-Dokument [221.9 KB]

Krautige Pflanzen
des Harz-Waldes

Schon früh wurde die heilende Wirkung vieler Kräuter erkannt. Die Pflanzen-medizin bestimmte über Jahrtausende die medizinischen Möglichkeiten der Menschen und noch heute werden zahlreiche Pflanzen und  Wirkstoffe zur medizinischen Behandlung eingesetzt.

Herausgeber: Verlag Sternal Media 

Softcover-Einband | 188 Seiten
Querformat von 17 x 22 cm
ISBN 978-3-7557-6138-9
23,99 Euro | E-Book  9,49 Euro

NATUR Online 

Redaktion NATUR Online

Mühlstraße 11 | D - 63517 Rodenbach
Telefon: 06184 –  99 33 797

magazin@natur-online.info

Spenden erwünscht

NATUR Online wird von der GNA e.V. herausgegeben. Dazu benötigen wir Ihre Unterstützung u.a. in Form von Spenden. Spenden an die gemein-nützige GNA sind steuerlich absetzbar. 

 

Raiffeisenbank Rodenbach

IBAN DE75 5066 3699 0001 0708 00
BIC    GENODEF1RDB

Stichwort: NATUR Online

Hinweis in eigener Sache:

Soweit nicht anders angegeben, verwenden wir Fotos von pixabay.com.

Aktualisiert am:

25. November 2022

 

Besucher:innen

Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen
© Copyright 2013 - 2020 Gesellschaft für Naturschutz und Auenentwicklung e.V.

E-Mail