Aktuell Informativ Meinungsbildend NATUR UND UMWELT
AktuellInformativMeinungsbildend  NATUR UND UMWELT

Artenschutz & Biologische Vielfalt

Aktuelle Natur- und Umweltnachrichten aus aller Welt, sachlich gebündelt und kompakt präsen-tiert, sorgen für den Erfolg von NATUR Online. Die Nutzung ist kostenlos für unsere Leser*innen, kostenlos für Verbände und Behörden, die uns ihre Artikel zur Verfügung stellen. Aber: Wir sind auf Unterstützung angewiesen. Durch Ihre Werbung und/oder durch Ihre steuerlich abzugsfähige

Spende kann NATUR Online auch in Zukunft unabhängig berichten. [>>>mehr]

01. März 2021 | Tag des Artenschutzes

 

Gesundheitsrisiko: Mensch


WWF: Ein Drittel der Erde unter Schutz stellen

 

[>>>weiterlesen]

26. Februar 2021 | Singvögel im Hormonrausch

 

Deutsche Wildtier Stiftung:
Zwitschern, pfeifen, tirilieren

 

Manchmal so laut wie ein Presslufthammer

 

[>>>weiterlesen]

24. Februar 2021 | Der Wolf in Hessen

 

Entwurf Wolfsmanagementplan liegt vor

 

Umweltministerium und Verbände im Gespräch

 

[>>>weiterlesen]

23. Februar 2021 | Schmetterlinge

 

Bunte Gaukler suchen Weg zur Sonne

 

Schmetterlinge aus Dachluken, Kammern und Schuppen ausfliegen lassen

 

[>>>weiterlesen]

23. Februar 2021 | Stummes Sterben unter Wasser

 

Ein Drittel aller Süßwasserfische vom Aussterben bedroht

 

WWF fordert freifließende Flüsse

 

[>>>weiterlesen]

22. Februar 2021 | Krötenwanderung

 

Der Schnee ist weg,
jetzt kommen die Kröten

 

Bitte um Rücksicht 

 

[>>>weiterlesen]

22. Februar 2021 | Welt-Wal-Tag

 

Gefährdete Walart braucht unsere Hilfe

 

Nur etwa 360 dieser Großwale leben noch

 

[>>>weiterlesen]

19. Februar 2021 | #JaguarKings-Kampagne

 

Kontinentaler Korridor für Jaguare


Amerikas größte Katze ist gefährdet: WWF startet weltweite Aktion

 

[>>>weiterlesen]

© GNA

18. Februar 2021 | Winterruhe

 

Spaziergang mit Bedacht

 

Gesellschaft für Naturschutz und Auenentwicklung (GNA) bittet um Rücksicht in der kalten Jahreszeit

 

[>>>weiterlesen]

© NABU

15. Februar 2021 | Vogel des Jahres

 

Vogel des Jahres: Von Schnabel bis Schwanzfeder auf Liebe eingestellt

 

Zum Valentinstag gibt der NABU Einblicke in die Flirtgewohnheiten der zehn Kandidaten für den Titel

 

[>>>weiterlesen]

Endlich Insektenschutzgesetz verabschiedet - Stimmungslage

 

11. Februar 2021 | Insektenschutz

 

Insekten schützt jetzt ein Gesetz

 

Bundeskabinett bringt Gesetz und Verordnung zum Insektenschutz und Glyphosat-Ausstieg auf den Weg

 

[>>>weiterlesen]

 

11. Februar 2021 | Kommentar zum Aktionsprogramm Insektenschutz

 

Gemeinsame Lösungsansätze müssen verpflichtend werden – Dauerhafter Verzicht auf Pestizide vor 2024

Die heute im Bundeskabinett beschlossenen Bausteine von Bundesumweltministerium und Bundeslandwirtschaftsministerium für das Aktionsprogramm Insektenschutz kommentiert Olaf Bandt, Vorsitzender des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND):

 

„Jedes eingesparte Kilo Pestizid, jeder pestizidfreie Quadratkilometer Land und jede eingesparte Lichtquelle sind positiv für Insekten und Natur. Auch der endgültige Ausstieg aus der Glyphosat-Landwirtschaft weist in die richtige Richtung. Mit dem Insektenschutzgesetz und der Novelle der Pflanzenschutzmittelanwendungsverordnung versucht die Koalition noch auf den letzten Metern vor der Bundestagswahl im Herbst, ihre jahrelangen Versprechungen zum Insektenschutz umzusetzen. Es war ein zähes Ringen angesichts des dramatischen Insektensterbens. Jahrelang musste das Umweltministerium das Landwirtschaftsressort schieben. Es ist richtig, dass in bestimmten Schutzgebieten nun kooperative Lösungen gesucht werden, bei denen Landwirte für den Insektenschutz honoriert werden. Solche Ansätze müssen aber verpflichtend zum dauerhaften Verzicht des Pestizideinsatzes bis 2024 führen. Ein solches Vorgehen wäre zukunftsweisend für den naturverträglichen Wandel der Landwirtschaft insgesamt. Daher sind hier genügend Mittel bereitzustellen. Es ist sehr bedauerlich, das Bundeslandwirtschaftsministerin Klöckner sich in den vergangenen Jahren stets weigerte, solche Lösungen mit Landwirtschaft und Umweltverbänden gemeinsam zu diskutieren.“  Quelle: BUND

 

11. Februar 2021 | Erster Aufschlag für mehr Insektenschutz

 

Kabinett einigt sich auf Insektenschutzgesetz und Pflanzenschutz-Anwendungsverordnung

Berlin: Gestern hat das Bundeskabinett den Entwürfen für das Insektenschutzgesetz und die angepasste Pflanzenschutz-Anwendungsverordnung zugestimmt. Bis zuletzt rangen Landwirtschafts- und Umweltministerium um einen Kompromiss.

 

„Die Einigung ist eine ganz wichtige Weichenstellung für mehr Insekten- und Artenschutz. Eine wirkliche Trendwende im Kampf gegen das Artensterben in der intensiven Agrarlandschaft gelingt aber nur, wenn Deutschland und die EU eine nachhaltigere Landwirtschaftspolitik einleiten. Diese muss Ansätze fördern, die Landwirtinnen und Landwirten sowie Natur zugleich zugutekommen“, so WWF-Naturschutzvorstand Christoph Heinrich, der auch Mitglied der Zukunftskommission Landwirtschaft ist. Bereits im Sommer hatte Bundesumwelt-ministerin Svenja Schulze einen ersten Entwurf für ein Insektenschutz-gesetz vorgelegt. Er wurde bis zuletzt seitens des Bundeslandwirtschaftsministeriums scharf kritisiert. Das Ressort von Julia Klöckner ließ zudem über viele Monate auf einen Entwurf der Pflanzenschutz-Anwendungsverordnung warten. „Die Rangeleien innerhalb der Bundesregierung haben dazu beigetragen, Ängste bei Landwirtinnen und Landwirten zu schüren und unnötige Frontstellungen zwischen Natur und Landwirtschaft aufzubauen. Eine zukunftsweisende Landwirtschaftspolitik muss aber ganzheitliche Lösungen entwickeln. Angesichts dieser Hürden sind mit der heutigen Kabinettsent-scheidung zunächst einmal erste Grundlagen errungen worden, um mehr Schutz für Biene, Falter oder Käfer in Deutschland zu ermöglichen. Jetzt liegt es am Bundestag und an den Ländern, wenigstens dieses Paket über die Ziellinie zu bringen und noch in dieser Legislaturperiode das Rechtssetzungsverfahren abzuschließen“, sagt Christoph Heinrich. Quelle: WWF

Kurzflügler (c) Paul-Walter Löhr

10. Februar 2021 | Wüstensachsen - Hessen

 

Seltener Eiszeitkäfer unter Rhöner Schneedecke

 

Landesverband für Höhlen- und Karstforschung Hessen entdeckte kälteliebenden Käfer im Naturschutzgebiet 

 

[>>>weiterlesen]

9. Februar 2021 | Vogelschutz

 

Weiße Hingucker in Hessen

 

Immer mehr überwinternde Silberreiher zu beobachten 

 

[>>>weiterlesen]

8. Februar 2021 | Deutsche Wildtier Stiftung

 

Otter sucht Frau

 

Paar-Shit statt Parship – das Tier des Jahres ist auf Partnersuche

 

[>>>weiterlesen]

8. Februar 202 | Insektenschutz

 

Bundesregierung muss sich zur Umsetzung bekennen

 

Gesetzespaket ist dringend notwendiger Schritt 

 

[>>>weiterlesen]

© Mario Müller

5. Februar 2021 | Seeadler

 

Seeadler fühlen sich wohl im Biosphärenreservat Südost-Rügen

 

Kontrolle der Seeadler-Horste im Biosphärenreservat

 

[>>>weiterlesen]

4. Februar 2021 | Stunde der Wintervögel

 

Großes Interesse an der „Stunde der Wintervögel“

 

Weniger Zuzug aus dem Norden und mehr „Dableiber“ unter den Vögeln

 

[>>>weiterlesen]

26. Januar 2021 | Bedrohte Art der Feldflur

 

Verstärkung für hessische Population

 

Feldhamster aus Baden-Württemberg nach Hessen eingewandert

 

[>>>weiterlesen]

22. Januar 2021 | Überwinterungshilfe

 

Tierische Überwinterungstricks

 

NABU Hessen: Naturnahe Gärten helfen vielen Tieren in der kalten Jahreszeit

 

[>>>weiterlesen]

21. Januar 2021 | Vogelschutz

 

Flaute an der Futterstelle?

 

NABU Hessen erklärt, warum im Winter zum Teil wenig Vögel zu sehen sind

 

[>>>weiterlesen]

18. Januar 2021 | Die Zeit rennt davon

 

Bringt die Insekten durchs Kabinett!

 

WWF: Bundeskabinett muss Insektenschutzgesetz noch im Januar verabschieden

 

[>>>weiterlesen]

18. Januar 2021 | NABU Hessen

 

Mit gefiedertem Schwung ins Super-wahljahr 2021

 

Wählen Sie Ihren Vogel des Jahres unter www.vogeldesjahres.de

 

[>>>weiterlesen]

13. Januar 2021 | Wintervogelzählung

 

NABU: Rekordbeteiligung bei der Stunde der Wintervögel zeichnet sich ab

 

Trendmeldung: Weniger gefiederte Gäste in Gärten und Parks

 

[>>>weiterlesen]

(c) Nick Hawkins

30. November 2020 | EU und USA

 

Hummerhandel gefährdet den bedrohten Nordatlantischen Glattwal

 

Häufigste Todesursache: das Verfangen in Rückholleinen von Hummerfallen

 

[>>>weiterlesen]

27. November 2020 | Sanierung der Gorch Fock

 

„Eines Rechtsstaats nicht würdig“

 

Steuervermeidung und illegales Tropenholz beim Bau des Segelschiffs / WWF fordert Beweissicherung und Baustopp der „Luxussanierung“

 

[>>>weiterlesen]

 

Weibchen der Wanderlibelle (Michael Post / GdO)

25. November 2020 | „Global wanderer“ 

 

Die Wanderlibelle ist die Libelle des Jahres 2021 

 

Klimakrise begünstigt Vorkommen in Deutschland und Europa

 

[>>>weiterlesen]

25. November 2020 | Biber in Bayern

 

Biberschäden besser entschädigen

 

Erhöhung der Ausgleichzahlungen auf 550.000 Euro

 

[>>>weiterlesen]

Wolf mit Jungtier (c) Fritz Schimandl

25. November 2020 | Westpolen

 

Wolfspopulation trotz Wachstum noch nicht sicher 

 

Langzeitstudie veröffentlicht

 

[>>>weiterlesen]

 

24. November 2020 |  Biologische Vielfalt 

 

Projekt „Blühendes Südhessen“ erhält Auszeichnung der UN-Dekade 

 

Kommunen sorgen für blumenreiche Wiesen und singende Vögel

 

[>>>weiterlesen]

Wendehals (c) Viola Wege

23. November 2020 | Hessen

 

Hilfe für den Wendehals 

 

Umweltministerin Priska Hinz: „Neues Artenhilfskonzept soll Aussterben der Art in Hessen verhindern“

 

[>>>weiterlesen]

13. November 2020| Wildtierkriminalität

 

Zu mildes Urteil im „Elfenbein-Prozess“ 

 

1,2 Tonnen Elfenbein: Verbände fordern deutliches Zeichen gegen illegalen Wildtierhandel

 

[>>>weiterlesen]

10. November 2020 | Tausendmal ist nichts passiert 

 

WWF vor Umweltministerkonferenz: 

 

Umsetzung „Aktionsprogramm Insektenschutz“ dauert zu lange und ist lückenhaft

 

[>>>weiterlesen]

5. November 2020 | Thüringer Eichsfeld

 

Erstmals seit fünf Jahren wieder Luchs-Nachwuchs 

 

Im Thüringer Südharz konnte Projektteam kürzlich ein Luchs-Weibchen mit Jungtieren nachweisen.

 

[>>>weiterlesen]

30. Oktober 2020 | Wolfsrudel in Deutschland

 

Herdenschutz statt Wolfs-Populismus

 

WWF fordert Herdenschutzzentrum: „Weidetierhaltern den Rücken stärken.“

 

[>>>weiterlesen]

30. Oktober 2020 | Artenschutz im Garten

 

Mit Besen und Rechen für mehr Leben 

 

NABU Hessen bittet darum, im Garten auf Laubsauger zu verzichten

 

[>>>weiterlesen]

29. Oktober 2020 | Artenvielfalt 

 

Insekten im eigenen Garten schützen

 

Neues Projekt in Niedersachsen fördert privates Engagement 

 

[>>>weiterlesen]

27. Oktober 2020 | Tier des Jahres 2020

 

Raus aus dem Bau, rein in die Sumpfburg

 

Deutsche Wildtier Stiftung: Ist die Erde zu feucht, legen Maulwürfe oberirdische Schlecht-Wetter-Burgen an

 

[>>>weiterlesen]

(c) NABU

27. Oktober 2020 | Mitmachaktion!
 

NABU und LBV: Deutschland wählt den Vogel des Jahres
 

Zum 50. Jubiläum der Aktion: NABU und LBV rufen zur ersten öffentlichen Wahl des „Vogel des Jahres“ auf

 

[>>>weiterlesen]

23. Oktober 2020 | Känguruprodukte

 

Einzelhandelsketten stoppen Verkauf 

 

Kaufland, Real, Lidl, V-Markt und Tierfutterhersteller Bewital nehmen Kängurufleisch aus dem Sortiment

 

[>>>weiterlesen]

22. Oktober 2020 | Nord- und Ostsee

 

Ministerien vereinbaren Vorgehen zum besseren Schutz der Schweinswale 
 

Gutachten belegt Gefährdung der Schweinswale durch Sprengungen im Meer

 

[>>>weiterlesen]

(c) Center for Coastal Studies

22. Oktober 2020 | US Küste

 

Nordatlantische Glattwale in

Lebensgefahr

 

Haupttodesursache: Kollisionen mit Schiffen und das Verfangen in Fischereileinen 

 

[>>>weiterlesen]

21. Oktober 2020 | Nationalpark Harz

 

Luchsmonitoring in Niedersachsen

 

Neue Datenbank und Smartphone-App zum Luchsmonitoring verfügbar

 

[>>>weiterlesen]

20. Oktober 2020 | Tauziehen um die Quote

 

Fangmengen für die Ostsee festgelegt 

 

Alarmsignale wurden erkannt, retten die Ostsee aber nicht allein

 

[>>>weiterlesen]

 

14. Oktober 2020 | Garten im Herbst

 

Naturnahe Gärten sind der beste Igelschutz

 

NABU Hessen gibt Tipps zum Umgang mit Igeln 

 

[>>>weiterlesen]

9. Oktober 2020 | Bedrohte Säugetiere

 

Artensterben Schwarz-Rot-Gold

 

Aktuelle Rote Liste | WWF fordert: Ein Drittel von Deutschland unter Schutz stellen.

 

[>>>weiterlesen]

7. Oktober 2020 | Südafrika

 

Gute Nachrichten für Nashörner

 

Nashorn-Nachwuchs und weniger Wilderei

 

[>>>weiterlesen]

6. Okotober 2020 | Vogelzug

 

Die Kraniche ziehen nach Süden

 

NABU Hessen: Kranich-Beobachtungen online melden

 

[>>>weiterlesen]

Foto: Anke Eyrich

5. Oktober 2020 | Für die Biodiversität

 

Dauerhaft und nachhaltig im Einsatz
 

GNA-Stiftung Mensch und Natur fördert Blühstreifen
für Insekten

 

[>>>weiterlesen]

1. Oktober 2020 | Enttäuschend!

 

Nichts als nette Worte

 

UN-Biodiversitätsgipfel in New York endet ohne gemeinsame Abschlusserklärung

 

[>>>weiterlesen]

 

© Jörg Tillmann/DBU Naturerbe

1. Oktober 2020 | Goldschakal

 

Klimakrise begünstigt Ausbreitung 

 

DBU Naturerbe-Experte empfiehlt aktives Monitoring: 25 Nachweise in Deutschland ausgewertet

 

[>>>weiterlesen]

30. September 2020 | Sondergipfel zur Biodiversität

 

Den Worten müssen Taten folgen 

 

Bundesregierung muss sich für globale Artenvielfalt einsetzen

 

[>>>weiterlesen]

25. September 2020 | Tier des Jahres 2020

 

Wie schläft der Maulwurf bei Vollmond?

 

Deutsche Wildtier Stiftung über das Schlafverhalten 

 

 

[>>>weiterlesen]

24. September 2020 | Europas Storchendörfer

 

Schlechte Saison für Störche

 

Nur wenige flügge Jungen - Wetterextreme machen Weißstörchen zu schaffen - Erhalt von Feuchtgrünland bedeutet Klima- und Artenschutz 

 

[>>>weiterlesen]

16. September 2020

 

Die Apotheke der Wildtiere

 

Weidenrinde, Wilde Möhre, Gras und Rainfarn stärken die Abwehrkräfte von Reh, Biber, Fuchs und Eichel-häher

 

[>>>weiterlesen]

15. September 2020 | Artenschutz auf Friedhöfen

 

Vielfalt statt Schotter 

 

NABU plädiert zum Tag des Friedhofs für mehr Artenvielfalt am Ort der letzten Ruhe

 

[>>>weiterlesen]

8. September 2020 | Bedrohte Wildtiere

 

Heilung dank Schildkrötenpanzer und getrocknetem Gecko?

 

TCM-Präparate auch in Europa erhältlich

 

[>>>weiterlesen]

(c) BUND | Klaus Leidorf

4. September 2020 | Sommer am Grünen Band

 

Schatzkammer der Artenvielfalt

 

Lebendiges Natur- und Kulturdenkmal auf gesamter Länge schützen

 

[>>>weiterlesen]

27. August 2020 | Artenschutz & Gartenvögel

 

Wohin sind unsere Vögel verschwunden? 

 

NABU Hessen erklärt, warum gerade so wenige Vögel gesehen werden 

 

[>>>weiterlesen]

Fliegendes Mausohr (c) NABU/Eberhard Menz

26. August 2020 | Ruhe bewahren!

 

Umgang mit verirrten Fledermäusen 

 

NABU Hessen: Keine Panik bei Fledermauseinflügen in Wohnungen und Büros

 

[>>>weiterlesen]

Gemeine Nachtkerze (c) Corinna Schulze, GNA

19. August 2020 | Zahlreich aber unbekannt

 

Nachtfalter - Schmetterlinge der Dunkelheit

 

Deutsche Wildtier Stiftung startet Monitoring, um mehr über die Lebensweise der Nachtschwärmer zu erfahren

 

[>>>weiterlesen]

(c) Corinna Schulze, GNA

19. August 2020 | Projekt „KennArt“

 

Mit mehr Artenkenntnis zu mehr Artenvielfalt


Bundesumweltministerin Schulze und BfN-Präsidentin Jessel besuchten zukunftsweisendes Projekt in Münster

 

[>>>weiterlesen]

Gartenschläfer (c) Jiří Bohdal

17. August 2020 | Undefinierbare Laute gehört?

 

Nächtliche Tierstimmen

 

Das Murmeln der Gartenschläfer lässt sich mit ein bisschen Übung leicht erkennen

 

[>>>weiterlesen]

(c) Corinna Schulze, GNA

29. Juli 2020 | Insektensommer

 

Was flattert da im Hochsommer? 

 

NABU: Insektensommer geht in die zweite Runde

 

[>>>weiterlesen]

22. Juli 2020 | Naturnahe Gärten

 

Schlangen im Garten: Keine Angst vor den scheuen Sensibelchen 

 

Deutsche Wildtier Stiftung: Abnahme heimischen Schlangen-Bestands durch Lebensraumzerstörung

 

[>>>weiterlesen]

(c) Corinna Schulze, GNA

21. Juli 2020 | Deutschland


Projekt in Thüringen soll Artenvielfalt auf kleinen Flächen schützen


Projekt „VIA Natura 2000“ vernetzt Schutzgebiete in Thüringen

 

[>>>weiterlesen]

21 Juli 2020 | Artenverlust

 

Das Nachglühen der Buschbrände

 

Lebensraum von 70 einheimischen Arten betroffen / WWF: Klimakrise befeuert Artensterben

 
 
(c) Corinna Schulze, GNA

17. Juli 2020 | Biologische Vielfalt

 

Schmetterlingsvielfalt in den Städten bewahren


Neues Bildungsprojekt in Leipzig fördert Insektenvielfalt in Zusammenarbeit mit der Bevölkerung

 

[>>>weiterlesen]

Illegal gefangener Teufelsrochen (c) MECO

14. Juli 2020 | Etikettenschwindel

 

Freiwild Hai

 

WWF-Analyse zeigt weit verbreitete illegale Fänge von Haien und Rochen im Mittelmeer

 

[>>>weiterlesen]

13. Juli 2020 | LETZTE CHANCE!

 

Feldhamster weltweit vom Aussterben bedroht

 

Deutsche Wildtier Stiftung: Aktuelle Einstufung der IUCN lässt keine Ausflüchte mehr zu

 

[>>>weiterlesen]

13. Juli 2020 | Natürliche Herausforderungen

 

Wildkatzen-Mutter verteidigt ihre Jungen gegen einen Wolf

 

Sensationelle Aufnahmen einer Wildkamera der Deutschen Wildtier Stiftung

 

[>>>weiterlesen]

10. Juli 2020 | Naturschutz vor eigener Haustür!

 

Wale, Lemuren & Feldhamster sehen Rot

 

Globaler Arten-Gau: WWF zum Update der Roten Liste

 

[>>>weiterlesen]

(c) Center for Coastal Studies

3. Juli 2020 | Schiffsschraube 

 

Kalb seltener Walart getötet

 

Wie die Ozeanografiebehörde der Vereinigten Staaten, NOAA, bekannt gab, wurde vor der Küste New Jerseys, USA, ein totes Walkalb gefunden. 

 

[>>>weiterlesen]

2. Juli 2020 | Deutsche Wildtier Stiftung

 

Check out im Hotel Wildbiene

 

Die einjährigen Wildbienen werden jetzt flügge

 

[>>>weiterlesen]

TV - Tipp

Anlässlich des 10. Jahrestags der Fukushima-Katastrophe zeigt ZDFinfo am 4. März um 20.15 Uhr

 

Das Fukushima-Drama - Tsunami, Störfall, Langzeitfolgen

10 Jahre nach der Nuklearkatastrophe in Fukushima macht sich das Reporter-team ein Bild von der Lage auf dem zerstörten Kraftwerksgelände und trifft Menschen, die in die ehemalige Sperr-zone zurückgekehrt sind. Japans erklärtes Ziel, so viel Land wie möglich wieder bewohnbar zu machen, ist nur mit gigantischem Aufwand möglich.

 

Fukushima wirft auch weitergehende Fragen auf: Ist Atomkraft grundsätzlich zu riskant? Soll gerade das erdbeben-gefährdete Japan daran festhalten?
Um das Land bis 2050 klimaneutral zu machen, plant Ministerpräsident Suga einen weiteren Ausbau der Atomkraft.

Mit Ihrer  WERBUNG NATUR Online unterstützen!

Nur 50 € pro Monat

Vertragsdauer frei wählbar!

Sprechen Sie uns an!

DVD - Tipp

THE GREAT GREEN WALL
 

Am 26. März 2021 veröffentlicht Welt-kino Jared P. Scotts THE GREAT GREEN WALL auf DVD und digital. Der mehrfach preisgekrönte Dokumentar-film begleitet die charismatische Sängerin Inna Modja auf ihrer Reise entlang Afrikas „Grüner Mauer“, einem Landstreifen quer über den Kontinent, der Stück für Stück mit Bäumen bepflanzt werden soll. Der Film feierte seine Weltpremiere bei den Interna-tionalen Filmfestspielen von Venedig. 

Es ist eines der ehrgeizigsten Klima-Projekte der Welt: Quer über den afrikanischen Kontinent wird ein 8.000 Kilometer langer Gürtel aus Bäumen gepflanzt, der die Ausbreitung der Wüste aufhalten und Millionen von Menschen Nahrung, Arbeitsplätze und eine Zukunft bringen soll. Entlang dieser noch lückenhaften grünen Mauer reist die malische Sängerin Inna Modja zu den Menschen im Senegal, in Mali, Nigeria und Äthiopien. Sie spricht mit ihnen über ihre Ängste, Träume und Hoffnungen in einer Sprache, die schon immer die afrikanische Kultur bestimmt hat: der Musik. So entspinnt der Film in einer kollektiven melodischen Collage den Soundtrack der „Great Green Wall“. In seinem Dokumentarfilm erzählt Jared P. Scott eine Geschichte von Optimismus, Solidarität und Entschlos-senheit und offenbart eine neue afrikanische Generation, die bereit ist, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen und dem Klima-wandel den Kampf anzusagen. Der Film entstand mit Unterstützung der Vereinten Nationen.

TV - Tipp

Naturdoku-Highlights bei ServusTV Deutschland

Mittwoch, 03. März, um 20:15 Uhr: Terra Mater: Fisch zum Frühstück – Die Welt der Otter

© Doclights Naturfilm

Es gibt 13 verschiedene Otter-Arten auf dieser Erde. Riesenotter werden dreimal so groß wie die hierzulande heimischen Fischotter und gelten als die herrschenden Raubtiere in den eng gewundenen Flusssystemen des Amazonasbeckens. Nicht mal von einem Kaiman lassen sie sich sonderlich beeindrucken, denn im Familienclan sind sie wehrhaft, stark und sehr erfolgreiche Jäger.

 

Mittwoch, 10. März, um 20:15 Uhr: Terra Mater: Großstadtfüchs

© Roland Gockel

Füchse sind wahre Überlebenskünstler und in allen Regionen der Erde zu Hause. Inzwischen sind die klugen Tiere auch in unseren Städten heimisch geworden. Für diese Großstadtfüchse ist das Benutzen von Zebrastreifen so normal wie das Schlafen unter Bürocontainern. Nahrung ist genug für alle da, die Streifgebiete sind klein und Jäger haben sie hier nicht zu fürchten.

 

Mittwoch, 17. März, und Mittwoch, 24. März, um 20:15 Uhr: Terra Mater: Die Reise der Eisbären

© Getty Images / Alexey Seafarer

Die zweiteilige Dokumentation „Die Reise der Eisbären“ erzählt die bewegende Geschichte der mächtigsten Raubtiere des Nordens über den Verlauf eines Jahres. Der Eisbär-Scout Dennis Compayre entführt den Zuschauer in eine Welt voller Kälte, Härte und Unerbittlichkeit – doch Dennis‘ langjährige Liebe zu den Eisbären verleiht den Filmen ihre eigene Intensität und Wärme.

 

Mittwoch, 31. März, um 20:15 Uhr: Terra Mater: Die Jahreszeiten – Der Frühling

© ServusTV/ Terra Mater

Der Frühling ist die Jahreszeit mit dem größten Einfluss auf die Bewohner der gemäßigten Breiten. Doch dieser natürliche Umbruch präsentiert sich überall auf der Welt auf völlig unterschiedliche Weise: Von den endlosen Blumenmeeren Südafrikas bis zu Milliarden Schmetterlingen, die jeden Frühling in Mexikos Wäldern gleichzeitig zum Leben erwachen.

Wilde Zeiten – 10 Jahre Terra Mater

Am 07. April um 20:15 Uhr strahlt ServusTV Deutschland eine exklusive Jubiläumssendung zum zehnjährigen Bestehen von Terra Mater aus

© Terra Mater / Beverly Joubert

Ein Jahrzehnt lang hat Terra Mater jede Woche die spektakulärsten Geschichten über die wildesten Orte der Welt erzählt, die größten Rätsel und faszinierendsten Zusammenhänge der Natur erforscht und unseren Planeten in seinen schönsten Formen und Farben porträtiert. Ob stockdunkle Höhlen voller Elefanten oder banges Warten auf Nachschub fernab der Zivilisation, Aug‘ in Aug‘ mit wilden Raub-tieren oder halsbrecherische Flugauf-nahmen – in den vergangenen zehn Jahren standen die Terra Mater-Filmer nur allzu oft vor großen Herausforderungen.

Stellenangebote

Im Rahmen des Projektes „IGAMon-Dog“ (Hundehalter*innen unterstützen die Suche und eindeutige Bestimmung von Vorkommen invasiver Pflanzen- und Tierarten) wird derzeit eine Stelle ausgeschrieben.  Dabei handelt es sich um eine Projektstelle zur Koordination .

 

Unabhängiges Institut für Umweltfragen (UfU)

https://www.ufu.de/ueber-uns/jobs/

ÖKO-LOG Freilandforschung sucht Verstärkung für ihr Team zur Habitat-modellierung und dem Projektmanage-ment in Bezug auf Säugetiere.

ÖKO-LOG Freilandforschung

Säugetiere/GIS/Habitatmodellierung

Online Fortbildung

Geheime Welt der Bienen

4. März 2021 | NAH | Wetzlar
19:00 - 21:00 Uhr
 
Bienen arbeiten zusammen und mit-einander. Gemeinsam bilden sie das Bienenvolk. Einiges weiß man bereits über diesen „Schlüsselorganismus im Naturhaushalt“. Anderes liegt nach wie vor im Dunkeln. Der Vortrag beleuchtet eine Reihe ganz unterschiedlicher, fas-zinierender Aspekte – zum Beispiel den Wabenbau, die Nestklimatisierung im Sommer und Winter oder die Flugak-tivität während einer Sonnenfinsternis.
Programm & Anmeldung
N143-2021_Geheime Welt der Bienen.pdf
PDF-Dokument [145.4 KB]

Empfehlenswert

Meere, Wälder, Klima -

Wie sich die Welt verändert  

2020: ein Jahr der Extreme. Die welt-weite Corona-Pandemie hält uns in Atem. Doch es gibt mehr, dass das gesamte Leben auf der Erde bedroht. Waldbrände, Hitzerekorde, schmelzen-de Polkappen, ... - extreme Wetterer-eignisse sind inzwischen an der Tagesordnung. Wir laden zum spannenden Vortrag mit Dr. Thomas Henningsen ein. Der einstündige Livestream fand am 12.11.2020 statt und ist weiterhin auf Youtube zu sehen:

Neuerscheinung

GRENZENLOS

Begegnungen am Grünen Band

Das Grüne Band reicht vom Dreiländereck bei Hof bis zur Ostsee. Es ist ein Mahnmal und Friedensprojekt. Der Dreiklang aus Naturschutz, Grenzgeschichte und Kultur macht es einzigartig. Dort wo sich zu Zeiten des Kalten Krieges feindliche Armeen aufgerüstet gegenüberstanden, darf sich seit dem Herbst 1989 die Natur entfalten. So wurde aus dem ehemaligen Todesstreifen eine Lebenslinie. 

Mehr Infos
Grenzenlos Flyer.pdf
PDF-Dokument [1.6 MB]

Werbeblock

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Hier könnte 

Ihre Werbung stehen!

 

ANZEIGE
ANZEIGE

WERBEN bei NATUR Online

Nur 50 € pro Monat

Vertragsdauer frei wählbar!

Sprechen Sie uns an!

Rezension

Kinderbuch| Rezension von Corinna Schulze, Sept. 2020 | [>>>weiterlesen]

Kinder-/Sachbuch| Rezension von Corinna Schulze, Sept. 2020 | [>>>weiterlesen]

Kinder-/Sachbuch | Rezension von Corinna Schulze, Sept. 2020| [>>>weiterlesen]

Kinder-/Sachbuch | Rezension von Corinna Schulze, Sept. 2020 | [>>>weiterlesen]

Kinder-/Sachbuch | Rezension von Corinna Schulze, August 2020 | [>>>weiterlesen]

Kinder-/Sachbuch | Rezension von Corinna Schulze, August 2020 | [>>>weiterlesen]

Kinder-/Sachbuch | Rezension von Corinna Schulze, Juli 2020 | [>>>weiterlesen]

Kinderbuch | Rezension von Corinna Schulze, Juni 2020 | [>>>weiterlesen]

#NaturparkLust - Ferien-Erlebnisse vor der Haustür

 

Für Erholungs- und Abenteuer-suchende, die die bevorstehenden Ferienwochen noch nicht verplant haben oder zu Hause bleiben möchten, bieten Naturparke spannende Aus-flugstipps. Hier gibt es beste Voraus-setzungen für einen nachhaltigen und naturerlebnisorientierten (Kurz-)Urlaub in der Heimat, sodass Natur-Entdecker voll auf ihre Kosten kommen. [>>>mehr]

Nah dran – Der Nationalpark Harz ist eines von 22 „Fahrtzielen Natur“

 

Urlaub in Deutschland liegt im Trend. Das Buch lädt ein, die heimischen Naturschätze umwelt- und klima-schonend zu entdecken. Die Porträts werden ergänzt durch Informationen zur nachhaltigen Anreise und der Mobilität vor Ort, die eine komfortable Reiseplanung ermöglichen. Zusätzlich bietet ein herausnehmbarer Faltplan eine Übersicht aller deutschen Fahrtziel Natur-Gebiete. 

Wandern im Geiste und
lokalen Handel stärken
 
Derzeit sind Wanderreisen nicht mög-lich. „Im Geiste“ dagegen sind sie eine bunte Abwechslung im grauen Corona-Alltag. Wer dabei auf den schönsten Wegen Deutschlands wandeln will, sollte sich den Bildband „Wanderbares Deutschland“ besorgen. Das fulminante Werk mit packenden Fotos bietet neben tollen Beschreibungen der Wege auch jede Menge Informationen zum Thema Kulinarik. Das weckt Wandersehnsucht.
 

Veranstaltungen

(c) NABU
NABU Naturerlebniszentrum Blumberger Mühle
 
Blumberger Mühle 2 | 16278 Angermünde

Naturschutz-Akademie Hessen

Trotz anhaltender Hygienevorschriften und gewisser Beschränkungen aufgrund des Coronavirus bietet die NAH in Wetzlar einige interessante Veranstaltungen an.

Datenschutz-Info.pdf
PDF-Dokument [89.3 KB]

Weitere Informationen 
http://www.na-hessen.de

(c) Kees van Surksum | Kurverwaltung Wangerooge

Nationalpark-Haus Wangerooge 

Bei zahlreichen spannenden Veranstaltungen lässt sich die Insel Wangerooge unter naturkundlichen Aspekten entdecken.

Das Programm ist in gedruckter Form oder auf www.nationalparkhaus-wangerooge.de als PDF erhältlich.

NATUR Online 

Redaktion NATUR Online

Mühlstraße 11 | D - 63517 Rodenbach
Telefon: 06184 –  99 33 797

magazin@natur-online.info

Spenden erwünscht

NATUR Online wird von der GNA e.V. herausgegeben. Dazu benötigen wir Ihre Unterstützung u.a. in Form von Spenden. Spenden an die gemein-nützige GNA sind steuerlich absetzbar. 

Raiffeisenbank Rodenbach

IBAN DE75 5066 3699 0001 0708 00
BIC    GENODEF1RDB

Stichwort: NATUR Online

Herzlichen Dank!

Hinweis in eigener Sache:

Soweit nicht anders angegeben, verwenden wir Fotos von pixabay.com.

Aktualisiert am:

02. März 2021

 

Besucher*innen:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Copyright 2013 - 2020 Gesellschaft für Naturschutz und Auenentwicklung e.V.

E-Mail