Aktuell Informativ Meinungsbildend NATUR UND UMWELT
AktuellInformativMeinungsbildend  NATUR UND UMWELT

25. September 2017

 

Umweltminister Stefan Wenzel: Wolfsbüro stärker auf die Regionen ausrichten - Zaunbau, Hütehilfen und Förderung von Natur- und Landschaftspflege fördern

 

Der Niedersächsische Minister für Umwelt, Energie und Klimaschutz Stefan Wenzel will mit weiteren Maßnahmen im Wolfsmanagement für einen noch besseren Ausgleich zwischen Artenschutz und Interessen der Weidetierhalter sorgen. So werde zur Zeit geprüft, wie die Arbeit des Wolfsbüros verstärkt und dabei auch stärker auf die Regionen ausgerichtet wer­den kann. Denkbar seien etwa Außenstellen. "Die Fachleute für die Beratung der Landwirte beim Herdenschutz und Zaunbau sollten möglichst kurze Wege haben und noch stärker auf Weidehalter zugehen, die noch keinen Grundschutz haben", sagte Wenzel am Montag (heute) in Hannover. Konkret gehe es dabei um Verstärkung für die Landkreise in der Heide, Cuxhaven und Diepholz/Vechta. Insbesondere der Zaunbau sei von entscheidender Bedeu­tung.

Alle Untersuchungen würden bestätigen, dass sich Wölfe auch in Niedersachsen zu fast 100 Prozent von Niederwild wie Hasen und Rehen ernähren. Risse an Nutztieren seien auch in diesem Jahr fast ausschließlich auf Weiden erfolgt, die nicht durch einen wolfssicheren Zaun geschützt waren. "Den Wölfen darf die Jagd auf Nutztiere nicht zu leicht gemacht werden“, sagte der Minister. Wenzel will die Beratung der Landwirte verstärken und auch für praktische Hilfe beim Zaunbau sorgen. Schon jetzt werden den Nutztierhaltern die Material­kosten dafür größtenteils erstattet. Zusätzlich ist geplant, auch die Wanderschäfer bei der Organisation von Hütehilfen finanziell zu unterstützen und neue Programme zur Förderung der Natur- und Landschaftspflege durch Schafherden aufzulegen. Darüber will der Minister auch weiterhin mit den Nutztierhaltern im Gespräch bleiben. Rissschäden werden schon seit Jahren durch so genannte Billigkeitsleistungen erstattet.

"Bundesgesetze verpflichten zum Artenschutz. Wer heute den Abschuss von Wölfen propa­giert, fordert zum Rechtsbruch auf", sagte der Minister. Wenzel forderte die Opposition im Landtag auf, keine Aggressionen zu schüren. Die CDU Forderung nach Aufnahme des Wolfs in das Jagdrecht, sei eine Täuschung. Der Abschuss bliebe trotzdem - so wie im Bundesland Sachsen - verboten.

 

 

Quelle: Niedersächsisches  Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz

 

Brutwände für den Eisvogel

FREIANZEIGE GNA e.V. | Tägliche Abstimmung für den Eisvogel bis 8. November 2017

Besser machen!

Bundesweiter Upcycling-Wettbewerb für Jugendliche 

Einsendeschluss: 17. Januar 2018

© iStock.com/RichVintage
ANZEIGE

Hier könnte Ihre Werbung stehen!

HERBSTANGEBOT

Nutzen Sie unseren Einführungsrabatt

von 25 %, wenn Sie erstmalig bei NATUR Online werben,

bei einer Vertragsdauer von mindestens 6 Monaten.

[>>>Aktuelle Angebote]

Siebenschläfer-Webcam

Foto: NABU Leverkusen

>>>HIER geht es zum Siebenschläfer-TV mit Eindrücken aus der Schlafhöhle.

Mit der Vortragsreihe „Wasser – Lebensgrundlage und Konfliktstoff“ will die Braunschweigische Wissenschaft-liche Gesellschaft mit ihren Partnern den Blick für verschiedene Aspekte rund um die Bedeutung des Wassers für die Gesellschaft schärfen. 

Schadstoffe im Wasser
PROGRAMM.pdf
PDF-Dokument [1.5 MB]
ANZEIGE

Unser Filmtipp

A PLASTIC OCEAN
Der Dokumentarfilm  zeigt eindrucks-voll, wie dramatisch das Plastikmüll-Problem in den Meeren ist und erinnert daran, welch zerstörerische Folgen unsere Wegwerf-Kultur für den Planeten hat.  Absolut sehenswert, aber noch nicht überall zu sehen!

[>>>zum Trailer]

Unsere Buchtipps

Empfehlenswertes Buch für Ornitho-logen und solche, die es werden wollen. [>>>zur Buchvorstellung]

FREIANZEIGE
(c) WWF

Ab Februar 2017

Living Planet Tour
von und mit Dirk Steffens 

Der bekannte TV-Moderator und Um-weltaktivist Dirk Steffens (TerraX/ZDF) ist ab Februar 2017 nach dem erfolg-reichen Tourauftakt 2016 wieder mit einem abendfüllenden Infotainment-Vortrag auf großer Deutschland-Tour: Mit den Ergebnissen des aktuellen WWF Living Planet Report und spannenden Berichten über seine Erfahrungen mit bedrohten Tierarten auf der ganzen Welt.
[>>>TICKETS & TERMINE]

Erfolgreich werben mit NATUR Online

Werbeanzeige mit Link zu Ihrer Unter-nehmenshomepage für nur 50 € im Monat. Laufzeit & Platzierung n. V.

Achten Sie auf unsere Angebote! 

Kontakt: 06184 - 99 33 797
anzeigen@natur-online.info

Die Werbeeinnahmen kommen Natur-
und Artenschutzprojekten zu gute. 

Wie werbe ich bei NATUR Online?

2017 - Veranstaltung,
Fortbildung und mehr

Nationalpark Berchtesgaden

Bionik-Ausstellung 

Die neue, interaktive Ausstellung im Nationalparkzentrum erstreckt sich über zwei Stockwerke und ist ab sofort und noch bis zum 31. Oktober täglich von 9:00 bis 17:00 Uhr im „Haus der Berge“, Hanielstraße 7, in Berchtes-gaden zu sehen. Der Besuch der Bionik-Ausstellung ist kostenfrei.

(c) Nationalpark Berchtesgaden

Naturpark Taunus

Von Wildkatzen und Wildkräutern

Der aktuelle Veranstaltungskalender präsentiert rund 90 Touren.

Veranstaltungen 2017.pdf
PDF-Dokument [3.0 MB]

Nationalpark Wattenmeer

9. Zugevogeltage im Nationalpark vom 14. bis 22. Oktober. Angeboten werden mehr als 200 Exkursionen, Vorträge, Lesungen und weitere Veranstal-tungen. Das Programm finden Sie unter: www.zugvogeltage.de

Biologische Vielfalt der Obstwiesen

Einführung in die Obst-sortenbestimmung - am Beispiel Apfel

Ein erster Schritt in die Obstsorten-bestimmung ist das Studium der äußeren und inneren Merkmale einer Frucht – die Pomologie. Am 22.10.2017 in der Naturschutz-Akademie Hessen, Wetzlar.

Programm & Anmeldung
Obstsortenkunde.pdf
PDF-Dokument [50.9 KB]

Pressearbeit wie ein Profi - Schreibwerkstatt

In diesem Seminar werden Theorie und Praxis der Pressearbeit sowie Gestaltungstipps für Presseartikel vermittelt. Durch Informationen über die Praxis in Zeitungsredaktionen wird deutlich, welche Anforderungen Presseartikel erfüllen müssen, damit sie gedruckt werden. Praxisnahe Tipps und Tricks helfen, dieses Ziel zu erreichen.

Am 28.10.2017 beim Umweltzentrum & Gartenkultur Fulda e.V. Johannisstraße 44, 36041 Fulda.

Programm & Anmeldung
Pressearbeit.pdf
PDF-Dokument [113.6 KB]

Biologische Vielfalt der Obstwiesen

Hochstämme pflanzen und pflegen

Die Veranstaltung zeigt, welche Überlegungen und Maßnahmen in
Bezug auf die Pflanzung und Pflege von jungen Obstbäumen nötig sind.

Am 4.11.2017 in der Naturschutz-Akademie Hessen, Wetzlar.

Programm & Anmeldung
Hochstammpflege.pdf
PDF-Dokument [43.5 KB]

Tetrapack!
Wir wandern zu mehreren Bauernhöfen und sehen, wo unsere Milch oder Fleisch herkommen. Sie bekommen eine Führung auf einem hochtechni-sierten Milchviehbetrieb und werden staunen. Teilstrecke mit dem Auto. Anschließend Einkehr. Eine Ver-anstaltung des Naturpark  Spessart, 

Anmeldung und Information: Ruth Elsesser, Erlebnisführerin,  E-Mail: vivanatura@t-online.de

Sonntag, 05.11.2017 , Treffpunkt: Bahnhof Schöllkrippen, 11:00 Uhr

Aufwandentschädigung: 5,00 €/Person, zu den Kosten kommen noch Ge-schenke für die Bauern, Dauer: min.
4 Stunden, 
Weglänge: 8 km

Grün oder grau?

Städte zwischen Innenentwicklung und grüner Infrastruktur

Herbstkooperation von HVNL (Hess. Vereinigung für Naturschutz und Landschaftspflege) und NAH, die sich mit der Situation der Innenentwicklung von Klein-, Mittel- und Großstädten auseinandersetzt. Im Focus stehen die grüne Stadtinfrastruktur und eine nachhaltige Stadtentwicklung mit entsprechenden Hintergründen und Beispielprojekten. 

Freitag, 10.11.2017, 9-15.30 Uhr in Frankfurt

Programm & Anmeldung
N189_2017_Grüne Infrastruktur.pdf
PDF-Dokument [56.8 KB]

Biologische Vielfalt erkennen
Einführung in die Federkunde
Vogelfedern sind nicht nur interessante und oft wunderschöne Gebilde, son-dern geben Hinweise auf ihre Träger, auf die Art und möglicherweise auch auf Aspekte des Vogel(ab-)lebens.

Nachmittagsveranstaltung am 24.11.2017 in der Naturschutz-Akademie Hessen, Friedenstr. 30, 35578 Wetzlar 

Programm & Anmeldung
N147_2017_Federkunde.pdf
PDF-Dokument [210.1 KB]
face to face (c) Bence Máté Photography

Wunder der Natur

Verlängert bis zum 30.11.2017

Die große Ausstellung im Gasometer Oberhausen feiert bildgewaltig das Leben der Tiere und Pflanzen – Höhe-punkt ist eine 20 Meter große Erdkugel im gigantischen Innenraum. [>>>weiterlesen]

2018 - Veranstaltung,
Fortbildung und mehr

Der Berg ruft

heißt die kommende Ausstellung im Gasometer Oberhausen, die am 16. März 2018 beginnt. Sie zeigt die Vielfalt dieser außergewöhnlichen Welt und erzählt von der Faszination der Berge auf uns Menschen. Sie macht den ewigen Kreislauf des Gesteins nach-vollziehbar und zeigt in einzigartigen Filmausschnitten und Fotos wie in Jahrmillionen in den gewaltigen Gebirgsmassiven der Erde einzigartige Lebenswelten mit ihrer ihnen eigenen Tier- und Pflanzenwelt entstanden sind.

[>>>weiterlesen]

VdHK-Seminar Biospeläologische Grundlagen

Höhlentierseminar vom 20. bis 22. April 2018 in Bad Grund (Harz)

Programm & Anmeldung
Flyer_Biosem_2018.pdf
PDF-Dokument [407.1 KB]

NATUR Online 

Redaktion NATUR Online

Buchbergstr. 6 | D - 63517 Rodenbach
Telefon: 06184 –  99 33 797

magazin@natur-online.info

Anfahrt

Aktualisierung:

16. Oktober 2017

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Copyright 2013 - 2017 Gesellschaft für Naturschutz und Auenentwicklung e.V.